Faire Woche 2019

Vom 13. bis zum 27. September 2019 findet bundesweit wieder die Faire Woche statt. Diesmal mit dem Schwerpunktthema „Geschlechtergerechtigkeit“. Die Fairtrade-Stadt Karlsruhe beteiligt sich daran in Kooperation mit dem Aktion Eine Welt e.V. in einem verlängerten Aktionszeitraum bis Ende Oktober. 

Das Motto unterstreicht, dass der Faire Handel neben anderem Menschenrechte und Geschlechtergerechtigkeit unterstützt. Damit wird auch Frauen und Mädchen im Norden sowie im „Globalen Süden“ – also in Herkunftsländern vieler Produkte – geholfen, sich weiterzubilden und selbständig einen Beruf zu ergreifen. Immer mehr Karlsruher Gruppen, Insti­tu­tio­nen und ehren­amt­li­che I­ni­tia­ti­ven setzten sich für die „Eine Welt Arbeit“ ein und leisten so einen Beitrag zur Nachhaltigkeit und Geschlechtergerechtigkeit im „Globalen Süden“. 

Alle, die sich mit einer Aktion an der Karlsruher Fairen Woche beteiligen wollen oder fair gehandelte Produkte im Angebot haben sind herzlich eingeladen, sich beim Umwelt- und Arbeitsschutz der Stadt Karlsruhe zu melden. Ab sofort werden Anmeldungen für Aktionen und Veranstaltungen entgegen genommen, die den Fairen Handel bzw. das Engagement für Menschenrechte und faire und nachhaltige Lebensbedingungen erlebbar machen.

Bis zum 5. Mai 2019 können sich gerne Initiativen, Gruppen, Vereine, Schulen und kirchliche Einrichtungen in Karlsruhe sowie gastronomische Betriebe und Einzelhandelsgeschäfte, die sich mit ihrem Angebot im Programmheft präsentieren möchten mit einer Email an Opens window for sending emailumwelt-arbeitsschutzatkarlsruhedotde anmelden.

Kinospot "Alle an einem Tisch - Fairer Handel in Karlsruhe"

Anlässlich der Fairen Woche 2016 wurde der Kinospot "Alle an einem Tisch - Fairer Handel in Karlsruhe" erstmalig in fast allen Karlsruher Kinos gezeigt. Er ist im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit zur Kampagne Fairtrade-Stadt Karlsruhe im Auftrag des städtischen Umwelt- und Arbeitsschutzes entstanden. Mit einem kurzen Blick auf die lokale Vielfalt will der Spot die Vorzüge und Hintergründe des Fairen Handels sichtbar machen und so die Freude am eigenen Beitrag für die Ziele der Fairtrade-Stadt-Kampagne fördern.

Der Spot macht auf ansprechende und originelle Weise Lust auf eigenes Ausprobieren und Entdecken der vielfältigen Angebote des Fairen Handels in Karlsruhe und soll die Zuschauerinnen und Zuschauer dazu animieren, sich im persönlichen Alltag weitergehend mit dem Thema zu befassen. Bewusst wurde das Medium Film gewählt, um so insbesondere auch bei einem bisher nicht mit dem Thema vertrauten Publikum und bei jungen Zuschauerinnen und Zuschauern Interesse zu wecken.

Ende November 2015 fanden die Dreharbeiten statt - unter Beteiligung lokaler Akteure  des Produktangebotes aus Fairem Handel in Karlsruhe. In 45 Sekunden zeigt der Spot mit dem Titel „Alle an einem Tisch - Fairer Handel in Karlsruhe“ ein breites Spektrum an fair gehandelten Produkten, die im Alltag zum Einsatz kommen, greift in szenischen Handlungen die wichtigsten Standards des Fairen Handels auf und regt dazu an, beim Einkauf gezielt nach Fairtrade-Produkten zu fragen. Die Kamera fährt dabei in einer einzigen Einstellung über einen 20 Meter langen Tisch, während sich die Gegenstände auf dem Tisch und die Personen um den Tisch verändern. Erzeugerinnen, Erzeuger und der Handel sitzen gemeinsam mit den  Konsumentinnen und Konsumenten an „einem Tisch“ – ein Symbol für einen sozialeren, umweltgerechten und wirtschaftlich sinnvollen Handel.


Opens external link in new windowHier geht´s zum Spot...