Der Karlsruher Naturkompass wird als Projekt im Rahmen der "UN-Dekade für biologische Vielfalt" ausgezeichnet

Die Vereinten Nationen haben das Jahrzehnt von 2011 bis 2020 als UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgerufen. Die Dekade soll die Umsetzung des UN-Übereinkommens von 1992 unterstützen. Ziel ist es, den weltweiten Rückgang der biologischen Vielfalt aufzuhalten. Dazu soll auch das gesellschaftliche Bewusstsein gefördert werden. Genau hier setzt die deutsche UN-Dekade an: Sie möchte mehr Menschen für die Erhaltung der biologischen Vielfalt, unserer natürlichen Lebensgrundlage, gewinnen. Ein Schwerpunkt ist daher die Auszeichnung von vorbildlichen Projekten. Die Mitwirkenden setzen sich für die biologische Vielfalt ein, indem sie sie schützen, nachhaltig nutzen oder ihren Wert vermitteln - genau wie der Karlsruher Naturkompass!

Der Karlsruher Naturkompass ist eine Webseite des Agenda 21 Karlsruhe e.V. zum selbstbestimmten Erkunden der Karlsruher Natur. Sie beschreibt sehr verständlich und konkret wie man in Karlsruhe Naturerscheinungen erleben kann, so dass auch im Umgang mit Natur und Internet unerfahrene Menschen einfachen Zugang dazu haben. Es werden nicht nur möglichst genau Orte beschrieben und wie man dorthin gelangt, sondern auch die besten Zeiten für erfolgreiche Naturbeobachtungen mitgeteilt. Er will vor allem Menschen erreichen, die neugierig auf die Natur in ihrer Umgebung sind, dafür aber nur eingeschränkt Zeit haben und sich spontan entscheiden wollen.

 

 

Weitere Informationen:

UN-Dekade Biologische Vielfalt, Opens external link in new windowwww.undekade-biologischevielfalt.de

Der Opens internal link in current windowKarlsruher Naturkompass wurde initiiert vom Agenda 21 Karlsruhe e.V. und gemeinsam mit den Ortsgruppen des NABU und des BUND sowie dem Agendabüro der Stadt Karlsruhe umgesetzt.Das Projekt wurde gefördert von der Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg.