Wie ist die lokale Agenda in Karlsruhe organisiert?

Unser Ziel in Karlsruhe war es, eine organisatorische Lösung zu finden, die es ermöglicht Anregungen in die Verwaltung und den Gemeinderat hineinzutragen, ohne dass es dabei zu Konfrontationshaltungen kommt. Dabei muss das Selbstverständnis der lokalen Agenda 21 gewahrt bleiben, die sich  nicht nur als deren Beraterin versteht, sondern auch Wert auf die Möglichkeit legt, gegensätzliche Meinungen eigenständig zu vertreten.

Aus dieser Interessenlage heraus haben sich Agendabüro und Agendaverein entwickelt. Das Agendabüro unterstützt die Lokale Agenda organisatorisch und fungiert als Bindeglied zu Verwaltung und Gemeinderat. Es ist werktags besetzt und der ideale Ansprechpartner, wenn auch Sie sich an der Agenda 21 beteiligen möchten. Das Agendabüro ist telefonisch unter 0721/133 3118 erreichbar oder per Mail an Agendabüro.

Der Agendaverein sichert formal die finanzielle Unabhängigkeit der lokalen Agenda. Auf Empfehlung des Lenkungskreises fördert er Projekte der lokalen Agenda. Jeder kann kostenlos bei der jährlichen Hauptversammlung Mitglied werden. Wenn Sie die Arbeit des Vereins finanziell fördern möchten, dann können Sie dem Verein auch gerne als Fördermitglied beitreten oder eine Spende zukommen lassen.

Der Lenkungskreis hat maßgebliche Steuerungsfunktionen innerhalb der lokalen Agenda. Hier werden die Strukturen der Agenda 21 in Karlsruhe besprochen und festgelegt. Der Lenkungskreis entscheidet über neue Arbeitskreise und kann Empfehlungen für zu fördernde Projekte geben. Der Lenkungskreis trifft sich jeden zweiten Monat. Einmal jährlich findet eine Klausurtagung statt. Der Lenkungskreis besteht aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Agendabüros und Vertreterinnen und Vertretern der Arbeitskreise und des Agendavereins.

Die Arbeitskreise initiieren Projekte und führen sie durch. In den Arbeitskreisen engagieren sich Bürgerinnen und Bürger, Vertreterinnen und Vertreter der Verwaltung und des Gemeinderates.

Der Lenkungskreis und die Arbeitskreise tagen öffentlich. Sollten sie sich dafür interessieren, sind Sie jederzeit herzlich willkommen. Die Termine und weitere Informationen erhalten Sie auf den nächsten Seiten.