Klimawerkstatt des AK Energie

Das Engagement für den Klimaschutz in Karlsruhe ist groß. Klimaschutz beschäftigt viele ehrenamtliche Initiativen genauso wie städtische Institutionen. So gibt es zum Beispiel seit 2009 das Karlsruher Klimaschutzkonzept, das einen Handlungsrahmen für die städtischen Klimaschutzaktivitäten darstellt und eine systematische Herangehenswiese und Verknüpfung zukünftiger Maßnahmen gewährleistet.

Der Arbeitskreis Energie der Karlsruher Agenda 21 ludt zusammen mit dem Umwelt- und Arbeitsschutz der Stadt Karlsruhe zu einer Klima-Werkstatt ein. Im Rahmen einer Halbtagesveranstaltung sollte die bisherige Arbeit und Aktivitäten in der Stadt Karlsruhe bilanziert sowie weitere Themenschwerpunkte und Projekte für die kommenden Jahre konkretisiert werden.

Die Klimawerkstatt, zu der auch fachkundige Bürgerinnen und Bürger eingeladen waren, fand statt am Freitag, 17. Mai 2013, von 14 bis 18 Uhr im Café Initial (Ettlinger Str. 29, Karlsruhe).

Zum Einstieg gab Daniel Hogenmüller (Stadt Karlsruhe, Umwelt- und Arbeitsschutz) einen aktuellen Überblick über das Karlsruher Klimaschutz Konzept. Im Anschluss diskutierten verschiedene Arbeitsgruppen künftige Klimaschutz-Maßnahmen.

Protokoll der Klimawerkstatt 2013