Entdecken Sie die Natur vor der eigenen Haustür

Karlsruhe ist eine grüne Stadt mit vielfältigen Möglichkeiten, das ganze Jahr über Tiere und Pflanzen in freier Natur kennenzulernen. Aber woher weiß ich, was es gerade jetzt Interessantes zu erleben gibt - und wo?

Um der Karlsruher Bevölkerung die reichhaltigen Möglichkeiten für eigene spannende Naturerfahrungen näherzubringen, hat die Lokale Agenda 21 Karlsruhe gemeinsam mit ihren Projektpartnern von Naturschutzbund Deutschland (NABU), Bund für Umwelt und Naurschutz Deutschland ( BUND) und der Stadt Karlsruhe die Internetseite  "Karlsruher Naturkompass" entwickelt.

Seit dem 14. April 2015 ist die Webseite online und beleuchtet Monat für Monat aktuell Tiere, Pflanzen und Landschaften in Karlsruhe, die gerade besonders gut beobachtet werden können. Die präsentierten Naturtipps sind niederschwellig und sehr konkret gehalten, so dass auch im Umgang mit der Natur unerfahrene Menschen einfachen Zugang dazu haben. Möglichst genau werden nicht nur die Orte und die Routen dorthin beschrieben, sondern auch die besten Zeiten für erfolgreiche Naturbeobachtungen mitgeteilt.

Schöne und informative Bilder machen Appetit auf Natur. Zu den jeweiligen Themen enthält die Homepage auch Links zu weiterführenden Informationen auf den Seiten der Projektpartner.
 
Alle Hinweise beziehen sich nur auf Naturerlebnisse, die sich nicht störend oder schädlich auf die Natur auswirken. Um regelmäßig Naturtipps generieren und aktualisieren zu können, wurde ein Netzwerk aus erfahrenen ehrenamtlichen Naturschützern gebildet.  Eindrucksvolle  Bilder, einfache Beschreibungen sowie eine mobile Variante für das Handy sollen die Bürgerinnen und Bürger dazu  anregen, die Naturtipps zu erkunden.

Die Lokale Agenda21 Karlsruhe ist Initiatorin des Projektes, Projektpartner sind der NABU und der BUND.  Das Projekt wird finanziell gefördert  von der Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg.

Schauen Sie doch mal rein!

Der Karlsruher Naturkompass ist als Projekt im Rahmen der "UN-Dekade für Biologische Vielfalt" ausgezeichnet

Die Vereinten Nationen haben das Jahrzehnt von 2011 bis 2020 als UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgerufen. Die Dekade soll die Umsetzung des UN-Übereinkommens von 1992 unterstützen. Ziel ist es, den weltweiten Rückgang der biologischen Vielfalt aufzuhalten. Dazu soll auch das gesellschaftliche Bewusstsein gefördert werden. Genau hier setzt die deutsche UN-Dekade an: Sie möchte mehr Menschen für die Erhaltung der biologischen Vielfalt, unserer natürlichen Lebensgrundlage, gewinnen. Ein Schwerpunkt ist daher die Auszeichnung von vorbildlichen Projekten. Die Mitwirkenden setzen sich für die biologische Vielfalt ein, indem sie sie schützen, nachhaltig nutzen oder ihren Wert vermitteln - genau wie der Karlsruher Naturkompass!

Am 4. Oktober 2016 wurde der Karlsruher Naturkompass als Projekt im Rahmen der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet.

 

 

Bildnachweis: Roland Fränkle, Presseamt Stadt Karlsruhe

Kennen Sie unsere heimischen Obstbaumarten?

Der Tipp „Streuobstwiesen im Winter“ bietet Ihnen eine „Teststrecke“ auf der Sie selbst prüfen können, wie gut Sie die häufigsten Obstbaumarten der Streuobstwiesen an der Borke erkennen.

Hier finden Sie die Initiates file downloadLösungen.

Die Wegbeschreibung zum Streuobstrundgang und weitere Informationen bietet die Opens external link in new windowTippseite.