Der Faire Handel

Autorin: Ingeborg Pujiula, APDW e.V.

Gerechte Preise für ihre Produkte, das garantiert der Faire Handel Kleinproduzentinnen und -produzenten sowie Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in Entwicklungsländern. Fairer Handel umfasst dabei landwirtschaftliche Erzeugnisse ebenso wie Produkte des traditionellen Handwerks und weitet sich zunehmend auf neue Bereiche wie beispielsweise Textilien und die Gastronomie aus.

Die Idee dahinter: Wenn arme Produzenten in armen Ländern gerechter für ihre Arbeit entlohnt werden, können sie dem Teufelskreis der Armut entfliehen und selbst für sich und ihre Familien sorgen. Aber der Faire Handel bleibt nicht nur bei einer besseren Bezahlung stehen. Denn gleichzeitig ist der Faire Handel ein Beispiel für nachhaltigen, d.h. sozialen, umweltverträglichen und wirtschaftlich sinnvollen Handel. Was alles zum Fairen Handel dazugehört erfahren Sie im Überblick.

Der Faire Handel im Überblick

  • Verbot von illegaler Kinderarbeit und Zwangsarbeit
  • Menschenwürdige Arbeitsbedingungen
  • Garantierte Mindestpreise
  • Fair-Trade-Prämien für soziale Projekte
  • Aufschläge für kontrolliert biologischen Landbau
  • Langfristige und direkte Lieferbeziehungen
  • Nachhaltige und umweltschonende Wirtschaftsweise
  • Ursprungsgarantie und kontrollierter Warenfluss
  • Transparenz und Überprüfbarkeit der Handelsbeziehungen
  • Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit zu nachhaltiger Entwicklung


Wie kann ich fair gehandelte Waren erkennen?
Fair gehandelte Waren gibt es zuallererst natürlich in Weltläden! Diese werden von den anerkannten Fair-Trade-Importeuren vertrieben (sh. Logos). Darüber hinaus gibt es eine Reihe von Produktsiegeln, die fair gehandelte Waren erkennbar machen und somit den Verkauf dieser Produkte auch außerhalb von Weltläden möglich machen. Diese Label und Siegel helfen den Verbraucherinnen und Verbrauchern, besser zu erkennen, wann es sich um kontrolliert fair gehandelte Waren handelt!

Hier die wichtigsten Produktsiegel:

Fairtrade

verschiedene Produkte 

banafair

Bananen

Xertifix

Steine

goodweave

Teppiche

Naturland Fair

Lebensmittel

WFTO

verschiedene Produkte

Hier die wichtigsten Fair Trade Handelshäuser:

Gepa

el puente

Dritte Welt Partner dwp

Noch ein Tipp für besonders Neugierige:

Die Internetseite www.label-online.de des Verbraucher-Initiative e.V. hilft weiter bei Fragen zum Siegel-Dschungel und klärt auf, welche Siegel vertrauenswürdig sind.