Arbeitskreis Energie

Mit mehr Energie fürs Klima

Die Mitglieder des Arbeits­­­krei­­­ses Energie beschäf­ti­­­gen sich mit der Förderung erneu­er­­­ba­­­rer Energien im regionalen Rahmen wie Winde­­ner­­­gie, Solar­e­­ner­­­gie, Wasser­­­kraft, Biomasse, Geothermie und anderen Energie­tech­no­lo­­­gien, wie Wasser­­­stoff-/Brenn­­­stoff­­­zel­len sowie Energie­ein­spa­rung. Darüber hinaus plant und organi­­­siert der Arbeits­­­kreis Vorträge, Exkur­­­sio­­­nen und Projekte mit Schul­­­klas­­­sen und im Bereich Eine-Welt.

Termine 2018

Der Arbeits­­kreis Energie trifft sich regel­mä­ßig jeweils montags um 19 Uhr in den Räumen der KEK, Karlsruher Energie- und Klima­­schutz­a­gen­tur, Hebel­­stra­ße 15, 76133 Karlsruhe. Inter­es­­sierte sind immer herzlich willkom­­men!

22. Januar 2018

23. April 2018

25. Juni 2018

24. September 2018

26. November 2018

Wer sind die Mitwirkenden?

  • Einzelne engagierte Bürge­rin­­­nen und Bürger
  • Vertreterinnen und Vertreter von Umwelt- und Entwick­­­lungs­­­hil­­­fe­­­grup­­­pen
  • Firmen­­­ver­­­tre­terinnen und -vertreter
  • Stadt­­­rä­tin­­­nen und Stadträte
  • Mitar­­­bei­te­rin­­­nen und Mitar­­­bei­ter der Verwal­tung

Aus der Arbeit des AK Energie

Auszug aus: Kapitel 9 der Agenda 21 (Rio de Janeiro, 1992)
"Schutz der Erdat­­­­mo­­­­sphäre: Energie ist einer der bedeut­­­­sams­ten Faktoren für eine gesunde wirtschaft­­­­li­che und soziale Entwick­­­­lung und die Verbes­­­­se­rung der Lebens­qua­­­­li­tät. Allerdings wird derzeit ein erheb­­­­li­cher Teil der Energie weltweit in einer Weise erzeugt und verbraucht, die auf Dauer nicht tragfähig wäre, wenn die Technik auf dem heutigen Stand stehen bliebe und die Gesam­t­­­­men­­­­gen an Energie in erheb­­­­li­chem Umfang zunehmen würden."

Unter Berück­­­­sich­ti­­­­gung dieser Aussage startete die Lokale Agenda 21 in Karlsruhe das Agenda21-Konzept "Energie und globaler Klima­­­­schutz". Der Karlsruher Gemein­­­­de­rat beschloss am 26. Oktober 1999 einstimmig dieses Konzept. Als dessen Ziele 2005 erreicht und meist sogar überboten worden waren, erarbei­tete der Arbeits­­­­kreis Energie die Fortschrei­­­­bung "Karls­ru­her Klima­­­­schutz 2007 - Forde­run­­­­gen und Vorschläge der Lokalen Agenda21". Die Forde­run­­­­gen und Vorschläge gingen in das städti­­­sche Klima­­­­schutz­­­­kon­­­­zept "Karlsruhe 2009 - Handlungs­­­­­­­kon­­­­zep­t für den kommunalen Klima­­­­schutz" ein.

Ein weiteres heraus­ra­­­­gen­­­­des Projekt des Arbeits­­­­krei­­­­ses Energie ist der "Tag der erneu­er­­­­ba­ren Energien" (TdEE), der gemeinsam mit dem Agendabüro der Stadt und der LUBW, der Windmühlen GmBH und den Stadt­­­­wer­ken Karlsruhe seit 1999 organi­­­­siert wird. Er findet jährlich auf dem "Ener­­­­gie­­­­berg" ( ehemalige Müllde­­­­po­­­­nie West) unter den Windmühlen statt und bietet eine bunte Mischung aus Mitma­ch­an­­­­ge­­­­bo­ten, Projek­t­vor­­­­s­tel­­­­lun­­­­gen, Vorträgen, Wettbe­wer­­­­ben (oft mit Schulen), Theater, Musik und vieles mehr.

Der 16. Tag der erneuerbaren Energien fand am 29. Juni 2014 auf dem Energieberg statt.
Im Stadtjubiläumsjahr 2015 legte die Veranstaltung eine Pause ein. Auch in 2016 und 2017 gibt es keinen TdeE auf Grund des Repowerings der bestehenden Windkraftanlagen.

Kontakt

Agendabüro, 0721/133 3118 oder per Mail.