Herzlich willkommen!

Was bedeutet Agenda 21? Wie ist die Lokale Agenda in Karlsruhe organisiert? Mit welchen aktuellen Themen beschäftigen sich die Arbeitskreise? Gerne möchten wir Ihnen diese und viele andere Fragen auf den folgenden Seiten beantworten.

Mit ein paar Klicks erfahren Sie mehr über unsere Agendaaktivitäten in Karlsruhe. 

 

 

Grüner Marktplatz - für Ihren nachhaltigen Einkauf in Karlsruhe

Sind Sie gezielt auf der Suche nach Produkten und Dienstleistungen, die ökologisch und sozial verträglich sind? Der "Grüne Marktplatz" steht für nachhaltiges Einkaufen, Handeln und Leben und beinhaltet Adressen von Geschäften in Karlsruhe, die sich auf nachhaltigen Konsum spezialisiert haben.

Neben zahlreichen Adressen finden Sie in einigen Rubriken auch Beiträge mit vielen Hintergrundinformationen, zum Beispiel zum Fairen Handel, zu Pestiziden in Lebensmitteln, zu Papierprodukten und vielem mehr. 

Hier geht´s zum Grünen Marktplatz

 

 

N E W S

Gößter Mitbring-Brunch in Karlsruhe - seit über drei Jahren sehr beliebt

Im Sommer 2013 fiel der Startschuss für den ersten veganen Mitbring-Brunch in Karlsruhe. Aufgrund der großen Nachfrage findet das Event nach wie vor einmal im Monat statt. Jeden ersten Sonntag eines Monats finden sich gegen 11 Uhr rund 100 Gäste im Café Barco im K. ein und bereichern das riesige Buffet mit einer selbst gemachten veganen Speise. Zum bunten Programm gehört auch. dass sich unter anderem lokale Initiativen, Produzenten, Geschäfte und Kochbuchautoren beim Brunch vorstellen.


[weiterlesen ...]

AK Energie stellt nph-Projekt "Nachhaltiges Energieversorungssystem für humanitäre Programme in Haiti" vor

Haiti hat durch die ganzjährige Sonneneinstrahlung optimale Voraussetzungen für den Einsatz von Solarenergie. Daher hat nph Deutschland e.V. gemeinsam mit den Partnerorganisationen in Haiti und den deutschen Projektpartnern Biohaus-Stiftung für Umwelt und Gerechtigkeit und Ingenieure ohne Grenzen eine nachhaltige Energieversorgung geplant und installiert. Der Agenda 21 Arbeitskreis Energie lädt alle Interessierten am 12. Dezember um 19 Uhr zur Projektvorstellung bei nph Deutschland in die Tullastraße Karlsruhe ein.


[weiterlesen ...]

Karlsruher Regionalgruppe der Gemeinwohl-Ökonomie ist neuer Agenda 21 Arbeitskreis

Die Gemeinwohl-Ökonomie ist der Modellentwurf einer ethischen Wirtschaftsordnung, die für alle Menschen die gleichen Rechte, Freiheiten und Chancen vorsieht. Anstelle von Konkurrenzdenken und Profitmaximierung werden Kooperationen und die Mehrung des Gemeinwohls zum Maßstab unternehmerischen Erfolgs. Seit ihrer Gründung im Juni 2011 setzt sich die GWÖ-Regionalgruppe Karlsruhe dafür ein, Idee und Bewegung der Gemeinwohlökonomie in der Region bekannt zu machen. Die Gruppe hat sich nun der Lokalen Agenda 21 Karlsruhe angeschlossen.


[weiterlesen ...]

Der Karlsruher Naturkompass wird als Projekt im Rahmen der "UN-Dekade für biologische Vielfalt" ausgezeichnet

Die Vereinten Nationen haben das Jahrzehnt von 2011 bis 2020 als UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgerufen. Die Dekade soll die Umsetzung des UN-Übereinkommens von 1992 unterstützen. Ziel ist es, den weltweiten Rückgang der biologischen Vielfalt aufzuhalten. Dazu soll auch das gesellschaftliche Bewusstsein gefördert werden. Genau hier setzt die deutsche UN-Dekade an: Sie möchte mehr Menschen für die Erhaltung der biologischen Vielfalt, unserer natürlichen Lebensgrundlage, gewinnen. Ein Schwerpunkt ist daher die Auszeichnung von vorbildlichen Projekten. Die Mitwirkenden setzen sich für die biologische Vielfalt ein, indem sie sie schützen, nachhaltig nutzen oder ihren Wert vermitteln - genau wie der Karlsruher Naturkompass!


[weiterlesen ...]

Marktfrisch genießen mit dem Karlsruher Schlemmerheft

Mit dem Schlemmerheft möchten vier Karlsruher Studentinnen alle "Studis" dazu anregen, öfter auf dem Wochenmarkt einzukaufen. Mit einem Einkauf von saisonalen Produkten auf einem der 16 Karlsruher Wochenmärkte können die regionalen Anbieterinnen und Anbieter unterstützt werden.

 

Das Schlemmerheft für Karlsruher Studentinnen und Studenten enthält wertvolle Informationen über Nachhaltigkeit im Allgemeinen und über die Vorzüge von saisonalen und regionalen Produkten, Hinweise zu Regionalsiegeln, einen Saisonkalender sowie Rabatt-Coupons einger Wochenmarktbeschicker.


[weiterlesen ...]

"Karlsruher Naturkompass" ist online

Karlsruhe ist eine grüne Stadt mit vielfältigen Möglichkeiten, das ganze Jahr über Tiere und Pflanzen in freier Natur kennenzulernen. Aber woher weiß ich, was es gerade jetzt Interessantes zu erleben gibt - und wo?

Um der Karlsruher Bevölkerung die reichhaltigen Möglichkeiten für eigene spannende Naturerfahrungen näherzubringen, hat die Lokale Agenda 21 Karlsruhe gemeinsam mit ihren Projektpartnern von Naturschutzbund Deutschland (NABU), Bund für Umwelt und Naurschutz Deutschland ( BUND) und der Stadt Karlsruhe die neue Internetseite "Karlsruher Naturkompass" entwickelt.

Seit dem 14. April 2015 ist die Webseite online und beleuchtet Monat für Monat aktuell Tiere, Pflanzen und Landschaften in Karlsruhe, die gerade besonders gut beobachtet werden können. Die präsentierten Naturtipps sind niederschwellig und sehr konkret gehalten, so dass auch im Umgang mit der Natur unerfahrene Menschen einfachen Zugang dazu haben. Möglichst genau werden nicht nur die Orte und die Routen dorthin beschrieben, sondern auch die besten Zeiten für erfolgreiche Naturbeobachtungen mitgeteilt.


[weiterlesen ...]

Karlsruher Second-Hand-Guide für nachhaltigen Konsum

"Geht shoppen, Leute!" empfehlen vier Studentinnen der PH Karlsruhe in ihrem jüngst erschienenen "Karlsruher Second-Hand-Guide". Was sich zunächst nicht sehr umweltfreundlich anhört, erweist sich beim Weiterlesen in diesem speziellen Fall dann doch als nachhaltig sinnvoller Rat. Denn die vier haben es sich zum Ziel gesetzt, mehr Menschen für Second-Hand-Mode zu begeistern. Mit ihrem Guide verfolgen sie das auf kreative Weise.

Fundierte Hintergrundinformationen - von den allgemeinen Zielen und Inhalten der Nachhaltigkeit über die Glieder der "Textilen Kette" bis hin zu den Chancen von Re- und Upcycling - stimmen ein auf einen breit angelegten Info-Teil zu den Second-Hand-Läden in Karlsruhe - mit Fotos, aktuellen Angebots- und Kontaktdaten.

Liebevoll bebildert und ins Layout gesetzt haben den Guide, der aus einer gemeinsamen Studienarbeit der vier Stundentinnen hervorgegangen ist, Schülerinnen und Schüler der Carl-Hofer-Schule.


[weiterlesen ...]